pro integral
Kompetenzzentrum für Menschen
mit einer Hirnverletzung
Allmendstrasse 6
CH-6210 Sursee

+41 41 921 54 21
+41 41 921 54 22
info@prointegral.ch

Spenden: 30-454545-0

Hotline 0800 444 880 (24/365)
 

Random Image
Home  Aktuelles  Kontakt  Sitemap  Drucken

Worum geht es?

In der Schweiz begeben sich über 80'000 Personen pro Jahr in die Obhut eines Arztes oder eines Spitals mit diversen Anzeichen von medizinischen Problemen am Schädel. In vielen Fällen lautet die folgenschwere Diagnose: Hirnverletzung.

Problematisch ist dabei, dass für die betroffenen Menschen, welche Opfer einer Hinrverletzung wurden, ungenügende Hilfsangebote bestehen. Zwar werden erste Hilfeleistungen oder die ersten therapeutischen Massnahmen (Erstversorgung und Akut-Reha) angeboten und von den Kranken– und Unfallversicherungen auch getragen.

Unzureichend ist aber das weiterführende stationäre und ambulante Therapieangebot sowie entsprechende Pflegeplatzeinrichtungen für betroffene Personen. Derartige Einrichtungen fehlen in der Schweiz mehrheitlich, nicht zuletzt aus finanziellen und politischen Gründen. Menschen mit einer Hirnverletzung haben bis heute leider keine Lobby. Dank diverser politischer Vorstösse und nicht zuletzt auf Grund der Öffentlichkeitsarbeit durch die „Fragile Suisse“ konnte eine gewisse Sensibilisierung in der Bevölkerung erreicht werden. Die Situation für Direktbetroffene ist aber nach wie vor unbefriedigend.

Beispiel: Ein 30-jähriger Autolenker, welcher einen Verkehrsunfall erlitten hat, wird nach den ersten Behandlungen im Spital und in den bestehenden Rehabilitationskliniken entlassen. Ist die Familie trotz gutem Willen nicht in der Lage, die notwendige Betreuung zu gewährleisten, wird er als Pflegefall in einem Alters– und Pflegeheim untergebracht. Dort ist er grösstenteils mit älteren Personen zusammen. Zu Personen aus seinem früheren Lebensumfeld und seiner Generation hat er keinen Kontakt mehr.

Genau diesem Problem nimmt sich pro integral an, plant und begleitet in Kooperationen, Partnerschaften oder selbständig entsprechende Pflege-, Wohn- und Beschäftigungszentren für Menschen mit einer Hirnverletzung in der Schweiz.